zur Facebook-Seite zur Myspace-Seite zur WKW-Gruppe zur Allen Heath Xone Webseite
 
Sie befinden sich hier >> Home >> PROGRAMM
DETAILS
Sa 01-05-2010
Harry
Begin/Ende: 23:00 - 05:00
Musikstil: teckno
entsprechender Flyer mit max 600x600

Die neue Harry Klein Clubnacht gießt bei der sechsten Ausgabe sprichwörtlich Öl ins Feuer: die Devise lautet ganz klar "Techno" - angefangen von der reduzierten bis hin zur etwas härteren Gangart. Diesmal wird der ursprünglich aus Kanada stammende Wahlberliner und Labelowner von Dumb Unit Jeremy P Caulfield mit seinen sportlichen Sounds den Abend bereichern. Dazu passt wunderbar Dario Zenker, dessen Namen besonders für seine Vielseitigkeit in Sachen Musik steht, immer ausgezeichnet durch höchst tanzbare technoide Rhythmen. Das Trio wird komplettiert durch Benna, der in allen bisherigen Clubnächten sein Gespür für die Meute bestens unter Beweis stellen konnte - von Anfang bis ganz zum Schluss.

Selbstverständlich kommen auch die Visuals nicht zu kurz. Für die obligatorische Elektrotapete packt VJ Bloom die bunten Bilder ein, um sie ringsum an die Wände des Gotec Club zu werfen. Damit entsteht die perfekte Hommage an das Münchner Harry Klein, wo das audiovisuelle Gesamterlebnis seit mehr als sechs Jahren im Vordergrund steht. Floor II des Gotec wird wie gewohnt von gestandenen Locals des Rhein-Neckar-Deltas bespielt: am Ruder steht ein weiteres Mal Loft-Resident und Urgestein Stefano Libelle, der ununterbrochen durch beeindruckend hohe Qualität überzeugt.

Ein weiterer Virtuose an den Decks - Hertzmusiker Marc Keim - gesellt sich dazu und wird dem Ruf seiner energiegeladenen Sets mehr als gerecht werden. Durch die beiden Initiatoren, Residents und geistigen Väter der Clubnacht - Phreak & Ben E - wird das Line-up abgerundet. Die Harry Klein Clubnacht ist zurück - freut euch auf Jubel, Schweiß und viele Gänsehautmomente!

Line-up Cafefloor

  • Jeremy P Caulfield (Dumb Unit, Harry Klein / Berlin)
  • Dario Zenker (Vakant, Harry Klein / München)
  • Benna (Harry Klein / München)
  • VJ Bloom (Harry Klein / München)

Line-up Clubfloor

  • Stefano Libelle (Loft, Time Warp / Mannheim)
  • Marc Keim (Hertzmusic / Kaiserslautern)
  • Phreak (monopolar / Karlsruhe)
  • Ben E (monopolar / Heidelberg)

Links

  • http://www.harrykleinclubnacht.de/
  • http://www.myspace.com/monopolar
  • http://www.harrykleinclub.de/
  • http://www.myspace.com/lbloom
  • http://www.myspace.com/stefanolibelle
  • http://www.myspace.com/marckeim
  • http://www.harrykleinbooking.de/

ARTIST-INFOS

Jeremy P Caulfield  Es gibt ein Recht auf Differenz, meint der ehemalige Exilkanadier Jeremy Caulfield, der mit seinem Label Dumb Unit den Minimalismus kickend verflüssigt. Modifizierender Modernismus für merkwürdige Zeiten. Menschen kommen und gehen viel zu oft. Ständig rauschen Leute aus dem elektronischen Exil herein, nisten sich für ein paar Monate ein - wenn sie können gerne länger - man gewöhnt sich an ihren Anblick und ihre eigenwilligen Gesten und flupps, weg sind sie wieder. Nach Kanada zum Beispiel. Das passiert viel zu oft. Jeremy ist ein elektronischer Ehrenmann. Ein unterschätztes Genre, eine wichtige Spezies, Menschen, die die Geschichte ins Wanken bringen, indem sie ständig andere Zeiten wieder aufscheinen lassen. In Toronto gehört er er nicht nur zu den festen DJ-Größen, sondern auch und vor allem zur DJ-Geschichte der Stadt. Er hatte Ewigkeiten sämtliche Resident-Jobs der wichtigen Clubabende, promotete wie wild Techno und was daraus werden sollte. Bildete mit Marshall, Milligan und einigen anderen einen Pool von Verschworenen, die sich bei Sonnenuntergang zum Blick über den Teich trafen, von wo der Minimalismus nach Amerika zurückrief. Man blickte sich untereinander um, stellte fest, eigentlich sind wir uns längst selbst genug, und gründete wie wild ein Label nach dem anderen. Killer, Revolver, Hautec usw. Und eben Dumb Unit. Klingt das dufte? Klar, und es kickt.

Dario Zenker ist im Laufe der Zeit zu einer festen Größe in Sachen innovativer elektronischer Musik herangewachsen. Der Münchner ist seit Jahren in der Szene aktiv und Vollblutmusiker. Was uns vor Jahren im legendären und musikalisch bildenden "grünen Raum" des Ultraschall verwirrte, verpackt der moderne Künstler anregend, eigenwillig und bringt es auf den Mainfloor. Ob live gespielt oder gemixt, Dario hat sein Publikum im griff. Seit 2006 ist er Resident im Harry Klein und im selben Jahr erscheinen erwartungsgemäß auch die ersten Releases. Dann, 2008 wird er fester Bestandteil der Vakant Crew. Seine Inspiration ist das Leben und alles was um ihn herum passiert, daher ist sein Sound auch enorm vielseitig, von mega Deep oder Dubstep bis hin zu Peak-Time ist alles dabei. Wenn er nicht gerade Musik macht hört er viel Jazz und alten NYC Hip Hop, aber auch alle möglichen anderen Arten von Musik. Zusammen mit seinem Bruder betreibt er das Label Ilian Tape und ist Teil von Harry Klein Records.

Benna  Man kann es fühlen, wenn Benna an den Decks steht. Auch wenn man es ihm nicht immer ansieht, er ist schon eher der emotionale Typ... Erst auf der Tanzfläche merkt man das, wenn plötzlich die Knie weich werden, die Sicht flackert, die Ohren klingeln und einem das Herz vor erhitzter Glückseligkeit zerspringen möchte. Man erzählt sich, dass einst eine junge Raverin bei einem seiner Sets geschmolzen ist. Da lag sie dann, als selbstgenügsame Pfütze neben der Tanzfläche, den Himmel spiegelnd. Der warme Groove, den er bei seinen Sets entwickelt ist aber auch beispiellos. Deeper House ist sein Steckenpferd, aber Kinder ich sage euch, zu Peaktime kann der Knabe auch raven, dass einem die Hosenbeine schlackern. Mal reduzierter, mal vollmundig auf die Zwölf, aber immer die richtige Bassline im Bewusstsein. Fern ab von jeglicher Beliebigkeit füllt er den Raum mit Intensität, mit seinem Gespür für den Moment reißt er Crowds an sich, treibt sie in den Wahnsinn, schleift sie hinter sich her und zieht sie zu Afterhour und wieder zurück. Im international renommierten Harry Klein Club ist er von Beginn an Resident, nachdem er bereits in dessen Vorgänger, dem legendären Ultraschall einige unregelmäßige aber durchaus Aufsehen erregende Gigs spielte. Aber auch in der angegliederten Harry Klein Booking Agency ist BENNA bereits seit Anfang an tätig. Seine Sets, die er regelmäßig in München zum Besten gibt, tragen ihm bald auch international den Ruf eines begnadeten Plattendrehers ein und bescheren ihm Gigs in den wichtigsten Clubs Europas. Im Groove Magazin wird er 2008 als Nachwuchstalent porträtiert und die Ankündigung, auf die elektrische Tätigkeit als DJ bald eigene Produktionen folgen zu lassen, ist derzeit in ihrer Realisierung begriffen. Gott Gütiger. Was wird uns dann erst bevorstehen?

 

SPECIALS

 
 
 

INTERN

 
 
 
© 2010 | GOTEC Club+ | Gablonzer Str. 11 | 76185 Karlsruhe | E-Mail: info (at) gotec-club.de
 
online apotheke osterreich auf rechnung levitra kaufen in deutschland levitra 20mg online kaufen levitra 100mg kaufen cialis generika kaufen deutschland cialis generika online kaufen paypal cialis kaufen ohne rezept viagra kaufen aus deutschland viagra online kaufen in deutschland viagra kaufen in usa